seminar-60020519.jpg

Wohngedanken im Kopf

Mut machen zum selbstbestimmten Wohnen und Leben - Südtiroler Inklusionsgespräche 2020

Im Jahr 2008 wurden von den Vereinten Nationen die Rechte für Menschen mit Behinderung geschrieben. Ein wichtiger Punkt ist, dass Menschen mit Behinderung selbst über ihr Leben bestimmen. Dazu gehört auch das selbstbestimmte Wohnen. Wie kann Teilhabe beim Wohnen gelingen? Bei der Tagung werden die verschiedenen Teilhabeaspekte beleuchtet – vom Wunschgedanken im Kopf bis zu den eigenen vier Wänden.

PROGRAMM
9 Uhr Begrüßung
9.20 Uhr Impulsreferat mit Tiziana Roppoli
11 Uhr Impulsreferat mit Käthi Rubin
12.00 Uhr Ute Gebert Mantinger
12.30 Uhr Mittagessen
14 Uhr „Mutmacher“ – Erfahrungsberichte und Beispiele aus dem Leben – Diskussionsrunde mit Silvia Rabanser, Ottilie Lageder mit Tochter, Sabine Gamper, Max Silbernagl und anderen Gästen
15.30 Uhr Geselliger Ausklang mit der Band „Lampenfieber”

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit People First, Lebenshilfe, AEB, BZG Burggrafenamt und der Caritas statt.

Anmelden

Zielgruppe
Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, Mitarbeiter im Sozial- und Gesundheitswesen, Angehörige betroffene, Vertreter der Gemeinden und Bezirksgemeinschaften

Referent
Ute Gebert Mantinger
Stellvertr. Direktorin des Landesamtes für Menschen mit Behinderungen

Referent
Tiziana Roppoli
Coordinamento pedagogico della Fondazione “Dopo di Noi” onlus Bologna

Referent
Käthi Rubin
Geschäftsführerin insieme Kanton Bern, Schweiz

Seminarbetrag
25,00 €

Seminarbetrag für Menschen mit Beeinträchtigung
10,00 €

Ort
Nals, Bildungshaus Lichtenburg

Zeiten
01.10.2020 09:00-17:00 Uhr

Kodex
60020519

Downloads

Programm Tagung [2,24 MB]

Leichte Sprache [298,87 KB]