seminar-60020521.jpg

Über den Sinn des Sterbens

Totschweigen hilft nicht

Sterben und sterben wollen, diese Themen werden wir im Seminar näher an die Alltäglichkeit rücken und die vielfältigen Aspekte des Sterbens aus der Tabuzone des Schweigens holen. Jede Form des Abschiednehmens ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens.

 
Ziele
· Sie lernen durch den Austausch von Erfahrungen neue Ausdrucksmöglichkeiten in Bezug auf „schwierige“ Themen kennen.
· Sie bekommen Hilfestellungen im Umgang mit Sterbenden, Angehörigen und anderen Betroffenen; auch mit suizidalen Menschen.

Nutzen
Sie erfahren, wie wohltuend es sein kann durch das „Umkreisen“ der existentiellen Fragen von Sterben und sterben wollen, in einer geschützten Atmosphäre, auch schmerzlichen Eindrücken Ausdruck zu verleihen.

Anmelden

Zielgruppe
alle beruflich oder sonst häufig mit dem Sterben befasste Menschen

Referent
Dr. Renè Reichel
Psychotherapeut, Supervisor, Trainer für Gestaltpädagogik

Referent
MMag. Brigitte Presker
Lehrtrainerin für Gestaltberatung und Gestaltpädagogik, Coach und Supervisorin, Projektmanagerin langjährige Leiterin der Realgymnasiums „Modellschule Graz „

Seminarbetrag
215,00 €

Ort
Nals, Bildungshaus Lichtenburg

Zeiten
29.11.2019 14:00-18:00 Uhr
30.11.2019 09:00-18:00 Uhr

Kodex
60020521