seminar-60022454.jpg

Systemischer Teamcoach

Coaching von Teamsystemen - Systemischer Lehrgang zertifiziert nach OSM®

Herausragende Fortschritte in Qualität und Produktivität sind oft das Ergebnis echter Teamarbeit. Teamleistung bringt für den Einzelnen wie auch für Organisationen den Zugang zu den Synergiepotenzialen brachliegender systemischer Fähigkeiten und Stärken. Sie bedeutet die Erfahrung einer neuen Ebene kollektiver Zusammenarbeit, die weit über das hinausgeht, was man unter traditioneller Gruppenarbeit versteht. Aus der Kraft und dem Reichtum der Vielfalt und aus verbindlicher Zugehörigkeit erwachsen Ergebnisse und Lösungen, die die Ebene individueller Leistungsfähigkeit weit übertreffen und faszinierende Zugänge eröffnen für Innovation und Kreativität.
Kein Wunder, dass sich Experten darin einig sind, dass der Grundbaustein für zukunftstaugliche lernende Organisationen nicht mehr das Individuum sein wird, sondern das TEAM. Kein Bereich der Gesellschaft wird auf die Vorteile systemischer Teamarbeit verzichten können: In der Familie der Familienrat, in der Schule der teamorientierte Unterricht, in Unternehmen und Organisationen diverse Gremien und Projektteams, im Mannschaftsport echte Teamplayer, in der Wissenschaft interdisziplinäre Forscherteams und Lernzirkel, im Vereinswesen Vorstände als Hochqualitätsteams, im Privaten Entscheidungsfindung für unterschiedlichste Angelegenheiten durch integrative Teamberatung.
Wer immer die Erfahrung echter Teamarbeit gemacht hat, wird nicht mehr zurück wollen zu energieraubenden Kommunikationsformen von „Streitkultur“ nach dem Muster von Nullsummenspielen, mit festgefahrenen Standpunkten, untergriffiger Kampfrhetorik, Dominanz und Manipulation. Nicht Egozentrik und Durchsetzungsvermögen sind die Devise, sondern reifer, kollektiver Austausch, der durch einen Prozess gemeinsamen, integrativen Lernens neue Ebenen von Konsens und Mehrwert erschließt.
Die eigentliche Herausforderung bei der Entwicklung von echten Qualitätsteams und Hochleistungsteams liegt somit nicht vorrangig im Organisatorischen. Das Erlernen kooperativen Zusammenwirkens sowie eine Kultivierung systemischer Offenheit bilden die Grundlage, worauf der eigentliche Erfolg eines Systems aufbaut. Zweifellos gilt es, die Teamfähigkeit als eine zentrale Schlüsselkompetenz der Zukunft in den Fokus zu stellen. Das Bewusstsein dafür weitet sich und der Bedarf an professioneller Unterstützung wird dringend.
Durch die Ausbildung zum Systemischen Teamcoach werden Interessierte darin befähigt, die komplexen systemischen Teamentwicklungsprozesse von der Installierung bis hin zur Begleitung und Supervision von Teams in Aktion zu planen, zu steuern und zu coachen. Dies gilt für Personen, die innerhalb der eigenen Unternehmen, Organisationen, Bildungseinrichtungen oder auch der eigenen Familien im Aufbau und der Entwicklung echter Teamkultur eine Schlüsselfunktion einnehmen möchten gleichermaßen, wie auch für externe Consultants und systemische Prozessbegleiter.
Coaching von Teams als Offene Systeme entspringt nicht einfach aus der Erfahrung in der Begleitung von Einzelpersonen, sondern setzt systemische Kompetenzen und Herangehensweisen voraus, die über bloßes Netzwerkdenken und dem ganzheitlichen Ansatz hinausgehen. Das Zukunftsbild eines Teamcoachs entspricht dem eines Experten für komplexe und dynamische Prozesse mit lebenden, organischen Humansystemen.

Ziele
In diesem speziell konzipierten Trainingsprogramm zum Systemischen Teamcoach nach OSM® erarbeiten Sie sich in 6 dreitägigen Modulen und 6 Praxistagen die notwendigen Grundlagen für das Bewusstsein komplexer Teamprozesse nach einem systemischen Verständnis 3. Ordnung. Sie werden befähigt, Verantwortung für die Einführung und den Aufbau von systemischen Teams in Unternehmen, Organisationen, Bildungseinrichtungen und im Familienkontext sowie in weiteren Systemen zu übernehmen. Sie lernen zu verstehen, wie Teamprozesse in ihrer Komplexität ablaufen und können diese in Folge steuern und begleiten. Außerdem setzen Sie sich mit Elementen und Tools zur Förderung einer lernfördernden Feedbackkultur auseinander. Sie erlernen die Grundwerkzeuge teamorientierter Kommunikation und Prozessmoderation zur praktischen Anwendung bei der Begleitung von Teams, sowie auch Fähigkeiten im Umgang mit Konflikten und Krisen in Teams. Weiters erhalten Sie das nötige Handwerkszeug, um ein systemisches Teamcoaching professionell zu gestalten und durchzuführen.

Modul 1 – Systemische Grundlagen nach OSM®

• Grundlagen des systemischen Denkens: Vom Haufendenken zum Systemdenken 3. Ordnung
• Systemische Leitprinzipien mit Fokus auf den Faktor Mensch im Teameinsatz
• Systemische Diagnose zur Unterscheidung zwischen Ursache und Symptom
• Unterscheidung Funktion/Rolle/Aufgabe zur Entwirrung energieraubender Missverständnisse
• Systemische Reifeevolution: Hineinwachsen in die volle Verantwortung für die eigene Funktion und Rolle mit dem Blick für das Ganze
• Führung/Management: Zwei komplementäre Funktionen in jedem Offenen System
• Systemische Kommunikation: Grundlage partizipativen Austauschs auf gleicher Augenhöhe

Modul 2 – Individuelle, gemeinschaftliche und soziale Lernprozesse

· Systemische Teams vs. Arbeitsgruppe: Kriterien für Qualitätsteams, von der Gruppe zum Hochleistungsteam.
· Funktionen im Team: Kompetenzprofile von Teammitgliedern
· Kommunikation und Gesprächskultur im Team: Gelingensbedingungen für eine wertschätzende, motivierende und effiziente Arbeit im Team
· Feedbackkreisläufe: Teamprozesse als Lernprozesse 1., 2. und 3. Ordnung, das lernende Team als Kernelement lernender Organisationen.
· Partizipation: Entscheidungsprozesse im Team

Modul 3 – Teambildungsprozesse

• Spielregeln und Arbeitsweisen: Aus der Stabilisierung der internen Struktur erwächst die Flexibilität für die externe Performance
• Qualitäten, Voraussetzungen und Auswahl der Teammitglieder nach Kriterien der Vielfalt, Verbindlichkeit und systemischer Reife
• Das Teamleitbild: Klarheit in Bezug auf die bedarfsorientierte Mission, Sinn und Zweck und Corporate Identity als Referenzsystem und Kompass für Entscheidungsprozesse im Team
• 4 Phasen der Teamentwicklung: Von der Geburtsstunde bis zur übersummativen Performance
• Zielarbeit im Team: Echte Ziele müssen den Kriterien der systemkompatiblen Zielformulierung (SKZ) entsprechen
• Praktischer Teameinsatz in Kleingruppen

Modul 4 – Teams im praktischen Einsatz

· Teamarten und spezielle Einsatzbereiche: Projektteams, Familienrat, Kreativ- und Forschungsteams (Design Thinking), Führungsteams, Lernteams, Expertenteams, Partnerschaft als spezielle Art des Teams
· Teamansatz im Schulsystem und in Bildungseinrichtungen: Arbeit mit systemischen Teams im Bildungsbereich mit Kindern und Jugendlichen
· Persönliche Entscheidungsfindung durch Teamberatung
· Konfliktlösung im Team

Modul 5 – Systemische Moderation von Teamprozessen

· Moderationsprozesse im Team und bei Sitzungen: Die systemischen Leitprinzipien Zugehörigkeit, Achtsamkeit und Ordnung in Anwendung bei Prozessmoderationen
· Systemische Sitzungsleitung
· Die Identität des Moderators
· Die Teammoderation als Funktion in Teams
· Teammoderationen planen und gestalten
· Tools für Teammoderationen: Kommunikation und Kommunikationsschleifen in der Moderation, die DAP-Moderation, systemische Fragetechniken

Modul 6 – Coaching und Begleitung von Teamprozessen

• Begleitung durch den Aufbauprozess der Teamentwicklung
• Aufbau von echten Teams und Hochqualitätsteams: Mehrwert aus Synergie und Kollektivpotenzial von Systemen erkennen und freisetzen
• Systemische Arbeitsvereinbarung für Coaching und Begleitungsprozesse
• Team als Coachinginstrument: Einsatz von Teams für Lebensentscheidungen und Lernprozesse
• Supervision und Coaching von Teams
• Diverse Coaching-Techniken und Kreativitätsmodelle im Teameinsatz

Anmelden

Zielgruppe
Führungskräfte, Coach, Trainer, Supervisoren, Unternehmer, Therapeuten

Referent
Kambiz Poostchi
Architekt, Unternehmens-, Lebens- und Sozialberater, Team- und Organisationsentwickler, Buchautor

Referent
Mag. Kathia Nocker
Trainerin u.a. von Moderatoren für Partizipationsprozesse, Sytemischer Coach und systemische Organisationsberaterin, NLP Master, Co-Gründerin Evolving Human Systems

Referent
Kevin Hofer
Trainer u.a. von Moderatoren für Partizipationsprozesse, Unternehmer, Co-Gründer Evolving Human Systems

Seminarbetrag
6.290,00 €

Hinweis
Der Lehrgang besteht aus 6 Modulen á 3 Tagen, 6 Praxistagen, selbstorganisierten Peergruppen Treffen, Übungsaufgaben, Team-Projektarbeiten mit Präsentation an 2 Abschlusstagen.

Ort
Nals, Bildungshaus Lichtenburg

Zeiten
Modul 1:
11.10.2021 09:00-17:00 Uhr
Modul 1:
12.10.2021 09:00-17:00 Uhr
Modul 1:
13.10.2021 09:00-17:00 Uhr
Praxistag 1:
13.11.2021 09:00-17:00 Uhr
Modul 2:
02.12.2021 09:00-17:00 Uhr
Modul 2:
03.12.2021 09:00-17:00 Uhr
Modul 2:
04.12.2021 09:00-17:00 Uhr
Praxistag 2:
17.01.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 3:
09.02.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 3:
10.02.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 3:
11.02.2022 09:00-17:00 Uhr
Praxistag 3:
28.03.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 4:
25.04.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 4:
26.04.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 4:
27.04.2022 09:00-17:00 Uhr
Praxistag 4:
09.05.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 5:
13.06.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 5:
14.06.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 5:
15.06.2022 09:00-17:00 Uhr
Praxistag 5:
06.07.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 6:
01.09.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 6:
02.09.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 6:
03.09.2022 09:00-17:00 Uhr
Praxistag 6:
26.09.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 7:
28.10.2022 09:00-17:00 Uhr
Modul 7:
29.10.2022 09:00-17:00 Uhr

Kodex
60022454