seminar-60019261.jpg

Adoptivfamilien - Familien wie alle anderen auch?

Auflage 2

Wenn ihre Kinder in Kummer oder Krisen geraten, fragen sich Adoptiveltern manchmal:
Ist dies eine Krise wie in anderen Familien auch oder steht sie im Zusammenhang mit der Tatsache des Adoptiertseins?

Sind Adoptivkinder ausgelöst durch die besonderen Startbedingungen in ihr Leben verletzbarer oder störbarer?
Es ist ein Unterschied, der einen Unterschied macht, von den leiblichen Eltern getrennt aufzuwachsen. Die Auswirkungen dieses Unterschieds können und müssen nicht abschließend geklärt werden, es gilt jedoch, ihn ins gemeinsame Leben konstruktiv einzubauen.

Es bedeutet für alle Familienmitglieder eine besondere Herausforderung, mit den Eltern, mit denen man lebt und zu denen man gehört, nicht leiblich verwandt zu sein und sich möglicherweise in der Hautfarbe zu unterscheiden.

Der Tag möchte Adoptiveltern Gelegenheit geben, Fragen und Anliegen zum Zusammenleben mit ihrem Adoptivkind einzubringen. Antworten werden gesucht und konkrete Handlungsschritte gemeinsam erarbeitet.

Die Themen können spontan am Seminartag eingebracht werden. 

Anmeldung nicht mehr möglich!

Zielgruppe
Eltern von Adoptivkindern

Referent
Eva Ris
Diplom-Sozialarbeiterin, systemische Familientherapeutin, systemische Kinder - und Jugendlichen-Therapeutin

Betrag
kostenlos (vollfinanziert von der Abt. 24)

Ort
Nals, Bildungshaus Lichtenburg

Zeiten
07.10.2018 09:00-17:00 Uhr

Kodex
60019261

Anmeldung nicht mehr möglich!

zurück ...