seminar-60020572.jpg

Unternehmen 4.0

Modul 2 – Digitalisierung & Business Intelligence

Die Digitalisierung ist ganz eindeutig eine Managementaufgabe und kann nicht nur auf die Umstellung von analog auf digital reduziert werden. Ein Schwerpunkt liegt im IT Bereich und somit hat die digitale Transformation mit Software und Hardware zu tun. Die Anpassung und Optimierung der Unternehmensprozesse, die Steigerung der Datenqualität stehen ebenso im Vordergrund wie die Herausforderungen, die auf die beteiligten Mitarbeiter zukommen.

Der Veränderungsprozess, welcher durch das Ziel der Digitalisierung angestoßen wird, kann bei der Anpassung der Strategie beginnen, das gesamte Geschäftsmodell betreffen, den Wertschöpfungsprozess verändern und am Ende eine komplette Reorganisation erfordern. Es ist denkbar, dass sich Produkte und Kunden ändern und das ERP- bzw. Controlling- und Reporting System angepasst werden müssen. Digitalisierung bedeutet auch Kulturwandel.

Die Veränderung passiert im laufenden Betrieb und die Eingriffe erfolgen am „offenen Herzen“. Das Umfeld ändert sich schnell und es bleibt wenig Zeit für Planung: „Umsetzung“ ist die Devise des agilen Projektmanagements, welches ein Instrument für den gesamten Veränderungsprozess eine gute Unterstützung sein kann.

Mit der neuen Weiterbildungsreihe Unternehmen 4.0 zeigen wir Ihnen den Weg in die digitalisierte Welt.
Inhalte Modul 2:

Digitale Transformation – wie soll das gehen?

· Von der Automatisierung zu Digitalisierung: Auswirkung auf das Geschäftsmodell
· Digitale Produkte und Leistungen: verstehen, entwickeln und umsetzen von Strategien, Geschäftsprozessen und Technologien
· Digitale Wertschöpfung: das Unternehmen muss die Informationen zur Steuerung der Wertschöpfung beherrschen
· Nutzung der digitalen Hilfsmittel: was bietet der Markt, wo geht die Reise hin?
· Nötige Change-Prozesse: der Kulturwandel im Unternehmen geht Hand in Hand mit der Digitalisierung
· Praktische Anwendung im eigenen Unternehmen

Business Intelligence und Digitalisierung im Controlling

· Wieso Business Intelligence? Wer die Information beherrscht, beherrscht die Wertschöpfung – Nur was wir messen können, können wir auch steuern
· Wie entwickelt und implementiert man ein System für Planung, Analyse und Reporting im Unternehmen?
· Welche kritischen Faktoren müssen bei der Auswahl und Einführung eines BI Systems berücksichtigt werden?
· Wie erhebe ich meinen Bedarf und in welchen Schritten führe ich ein BI-System ein?
· Voraussetzungen der Datenqualität, Datenquellen und -behälter
· Welche Vorteile und Nachteile entstehen mit der Einführung eines BI-Systems und welche Prozesse im Unternehmen müssen u.U. umgestellt werden?
· Welche Messgrößen sollen mein BI-System darstellen?
· Wo geht die künftige Entwicklung hin? Bin ich für die Zukunft gerüstet?

Buchen Sie auch Modul 1 und Modul 3:

Modul 1: 12.12. – 13.12.2020
Unternehmens- und IT-Strategie
Detailinfos und Anmeldung hier klicken

Modul 3: 06.02. – 07.02.2020
Software Selection & Agiles Projektmanagement
Detailinfos und Anmeldung hier klicken

Ziele
Der digitale Wandel ist ein Prozess dessen Potentiale man erkennen muss. Dann kann man sich in Richtung digitale Exzellenz entwickeln.

Nutzen
Sie erhalten durch das vermittelte Expertenwissen das nötige Verständnis und die Fähigkeit, das Unternehmen oder den eigenen Bereich praxisnah für die Zukunft zu rüsten, zu entwickeln und den Prozess der digitalen Transformation agil zu begleiten.

iscriversi

Zielgruppe
Geschäftsführer, Bereichsleiter, Controller, IT Leiter

Docente
Stefan Deporta
Unternehmensberater, Controller

Seminarbetrag pro Modul
590,00 €

Seminarbetrag für gesamte Weiterbildungsreihe
1.190,00 €

Ort
Nals, Bildungshaus Lichtenburg

Zeiten
16.01.2020 09:00-17:00
17.01.2020 09:00-17:00

Codice
60020572