unternehmen & führungskräfte

Professionell verhandeln

Das Harvard Konzept für erfolgreiche win-win Verhandlungen

Gelungene Verhandlungsführung bedeutet: Bestimmt in der Sache sein und sich gleichzeitig fair gegenüber den Partnern verhalten. Ziel ist es, Übereinstimmung zum dauerhaften beiderseitigen Vorteil zu erreichen. Das heißt, taktisch so vorzugehen, dass der/die andere auf der logischen sowie auf der psychologischen Ebene überzeugt wird.

Ziele
Sie lernen Verhandlungen sachlich-taktisch zu führen und überflüssige Spannungen zu vermeiden. Damit erarbeiten sie sich die Basis für das Kennen und Anwenden der vielfältigen Möglichkeiten, die in erfolgreichen Verhandlungen benötigt werden.

Inhalte
  • Verhandeln – was heißt das eigentlich?
  • Die sechs Grundprinzipien des Verhandelns nach Harvard
  • Sach- und Beziehungsprobleme trennen
  • Interessen statt Positionen
  • Optionen als Entscheidungsmöglichkeiten
  • Neutrale Beurteilungskriterien herbeiziehen
  • Beste Alternativen haben
  • Strategische und taktische Vorgehensweise
  • Analyse des persönlichen Verhandlungsstils
  • Die Folgen harter und weicher Verhandlungsführung
  • Feilschen um Positionen ist ineffizient
  • Der Kompromiss ist nicht die beste Lösung
  • Wie erreichen Sie eine win-win-Situation?
  • Wie Sie die Verhandlungsführung von den Positionen auf die
  • Interessensebene verlagern
  • Wie finden Sie Optionen?
  • Wie finden Sie echte Interessen beim Verhandlungspartner?
  • Verhandlungsvorbereitung
  • Analyse konkreter Gesprächs- und Verhandlungssituationen
  • Wie wird bei Teilnahme mehrerer Personen verhandelt?
seminar-60024159.jpg

docente

referent-co061318_or.jpg
Gerhard Jantzen

Betriebswirt, BDVT, Trainer, Berater und Coach

Condividi:

stampare

codice
60024159

Condividi

Gerhard Jantzen

17.10.23 / 09:00-17:00
18.10.23 / 09:00-17:00

Personen, die professionell verhandeln müssen, Verkäufer & Einkäufer

590,00 €
Seminarbetrag