unternehmen & führungskräfte

Krisenmanagement

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wenn die Corona-Pandemie etwas Gutes hat, dann, dass viele Unternehmen erkannt haben, dass Krisen-Prävention unerlässlich ist. Denn nur wenige Unternehmen haben einen Krisen-Plan. Aber wie kann man sich vor Krisen schützen? Die Wahrheit ist: Es gibt keinen Schutz vor einer Krise – man kann sich nur bestmöglich darauf vorbereiten. Basis dafür ist ein gutes „Krisen-Handbuch“. Denkbare Szenarien, wie Mobbing, Missbrauch, Betriebsunfall, Betrug uvm. werden mit den jeweiligen Konsequenzen aufgeführt. Ebenso vermerkt sind, welche Aktivitäten zum Eindämmen der Krise sinnvoll sind und wer die richtigen Ansprechpartner im und außerhalb des Betriebes sind. Mit einem Krisen-Handbuch besteht die Chance, dass aus einer Krise keine Katastrophe wird.

Ziele
  • Erstellen eines Krisen-Handbuches
  • Analyse von Krisen-Szenarien und deren Auswirkungen
  • Prozesse und Arbeitsabläufe anpassen; z.B. home working ermöglichen
  • Verantwortlichkeiten definieren
  • Interne Kommunikation: Mitarbeiter mit einbeziehen
  • Externe Kommunikation: Umgang mit den Medien

Dieses Modul ist Teil vom Lehrgang Kommunikations-Manager und kann auch einzeln gebucht werden. Der Lehrgang startet am 15. November. Anmeldung innerhalb 20.10.22

seminar-60023492.jpg

docente

Bild
Ralph Dalibor

Trainer, Mediencoach, Berater für Personal- und Organisationsentwicklung

Condividi:

stampare

codice
60023492

Condividi

Ralph Dalibor

12.06.23 / 09:00-17:00
13.06.23 / 09:00-17:00

Führungskräfte, Geschäftsführer, Umweltbeauftragte, Verantwortliche für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Personalverantwortliche

590,00 €
Seminarbetrag