seminar-60021649.jpg

Emotionaler Umgang mit Corona

Was Mami und Papi jetzt pro aktiv für sich selbst und ihre Kinder tun können

Nach Corona, ist womöglich wieder vor Corona?! Was besonders Kinder und Eltern in der Zeit vom lock-down erlebt haben, muss gut aufgearbeitet werden. Während erste Lockerungen wieder etwas Normalität in den Alltag von Familien bringen, sind die Auswirkungen der sozialen Einschränkungen, Ängste und Unsicherheiten noch nicht wirklich abzusehen. In diesem Seminar mit professionellen Psychologen beleuchten wir gemeinsam, welche neuen Möglichkeiten sich nach dieser durchlebten Erfahrung ergeben. Wahrzunehmen was mit uns Eltern und unseren Kindern passiert ist, bedeutet auch zu begreifen, welche Ängste und Verleugnungen, Unsicherheiten und Aggressionen, Wutzuständen und Verzweiflung, Widerwillen und Ohnmachtsgefühlen wir alle ausgesetzt waren.
Jetzt geht es darum pro-aktiv mit den Veränderungen umzugehen damit im Herbst ein guter Neutstart gelingen kann.

Ziele
· Selbstwirksamkeit in der Gruppe, individualisierte Wahrnehmung-Achtsamkeit, erkennen des sozialen Hungers der Kinder, spezifische Eltern-Kompetenzförderung

· Stärkung der emotionalen und sozialen Ressourcen, Vater und Mutter in ihren Rollen anerkennen, aktive Hilfsangebote wahrnehmen

Anmelden

Zielgruppe
Eltern, Mütter, Väter und Erziehungsberechtigte von Kindern im Alter von 3-12; Interessierte

Referent
Univ. Prof. Dr Andreas Conca
Direktor des psychiatrischen Dienstes im Gesundheitsbezirk Bozen, Koordinator des landesweiten Dienstes für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Seminarbetrag pro Person
29,00 €

Ort
Nals, Bildungshaus Lichtenburg

Zeiten
22.08.2020 14:00-17:00 Uhr

Kodex
60021649