Business Frühstück

#Neustart Wirtschaft

Bild

Wirtschaftslandesrat Philipp Achammer schließt einen zweiten Lockdown für Südtirol aus. Südtirol könne sich keinen weiteren völligen Stillstand mehr leisten, sagte Achammer beim Business-Frühstück im Bildungshaus Lichtenburg. Bei einer zweiten Corona-Welle müsste auch die Wirtschaft berücksichtigt werden. Achammer kündigte weitere Landeszuschüsse für von der Coronakrise besonders betroffene Sektoren an. Den sozialen Frieden im Land sieht Achammer durch drohende Arbeitslosigkeit im Herbst von sechs bis neun Prozent gefährdet. Mittelfristig hänge alles davon ab, wie sich der Tourismus entwickelt.

Handelskammerpräsident Michl Ebner hat bei seinem Statement zu den Corona Maßnahmen scharfe Kritik an der Regierung in Rom geübt. Italien habe in seiner schwersten Krise die mit Abstand schwächste Regierung. So wolle Ministerpräsident Conte erst im Herbst einen Plan zum Neustart vorlegen. Conte verstehe offenbar nicht, dass dem Land die Zeit davonlaufe und es im Herbst viele Firmen gar nicht mehr gibt.

Ebner forderte auch die Landesregierung zum schnellen Handeln auf. Falsche Entscheidungen seien manchmal besser als gar keine.

Quelle: Rai Tagesschau