seminar-60019894.jpg

Multikomplexität bei jungen psychiatrischen Patienten

Erkrankung erkennen und Behandlungsansätze anwenden

Dazu müssen wir uns einige Fragen stellen:

- Ab wann ist das Verhalten des jungen Erwachsenen nicht mehr „normal“?
- Ab wann handelt es sich um eine „Störung“?
- Warum wird ein junger Mensch psychisch krank?
- Ab wann wird etwas zu einer psychischen Erkrankung?
- Welche psychischen Erkrankungen gibt es und wie sind sie zu erkennen?
- Ab wann benötigt der junge Mensch eine professionelle Hilfe?
- Wie sollte diese Hilfe angeboten und mit dem Problem professionell umgegangen werden?
- Was fördert die seelische Widerstandskraft des jungen Menschen?
Um diese Fragen zu beantworten, benötigen wir Kenntnisse über die Entwicklungsschritte, die ein junger Mensch vollziehen sollte und darüber was störend für seine weitere Entwicklung sein kann.

Zielen
In der Seminarreihe werden wir versuchen Antworten auf diese Fragen zu finden, um dem jungen Menschen in seiner Krisensituation angemessen begegnen zu können.
Dies machen wir durch Fachvorträge, Diskussionsrunden und Analysen von Fallbeispielen.

Nutzen
-Kenntnisse über psychische Erkrankungen bei jungen Menschen
-Kenntnisse über Behandlungsansätze bei psychischen Krankheiten
-Sicherheit in der Praxis im Umgang mit psychisch Erkrankten jungen Menschen
-Grenzen setzen im Umgang mit psychisch Erkrankten jungen Menschen
Unterlagen werden ausgehändigt von der Referentin

Seminar in Zusammenarbeit mit der Abt. 24 – Soziales

iscriversi

Zielgruppe
Haupt - und ehrenamtliche Mitarbeiter, die mit psychisch erkrankten Menschen arbeiten, Mitarbeiter im Sozial- und Gesundheitswesen, Interessierte

Docente
Angelika Agnes Kurz
Diplom Sozialpädagogin, Erwachsenenbildnerin M.A., Mediatorin, Staatlich anerkannte Erzieherin, Sachwalterin

Seminarbetrag
185,00 €

Ort
Nals, Bildungshaus Lichtenburg

Zeiten
26.03.2019 09:00-16:00
27.03.2019 09:00-16:00

Codice
60019894